Zukunftsfitte Städte und Areale

Basierend auf den Ergebnissen der Analysen geht intosens spezifisch an die Stadt-, Areal- und Immobilienentwicklung heran, wobei die Entwicklung der Nutzung und Identität im Mittelpunkt steht. 

Mit den Angebotsmodulen »Stadt-/Areal-/Immobilienkonzeption« und »Nutzungsprogrammierung« entwickeln wir ein Areal- oder Stadtkonzept mit Identität und schlagen mögliche Nutzer/ Mieter vor. Auf unterschiedlichen Ebenen bietet intosens Lösungen – visionär, ideenreich oder ganz konkret in der direkten Umsetzung.

Mit Szenarien zeigt intosens ein Spektrum von unterschiedlichen Lösungen plausibel auf. Und die tragende Idee veranschaulicht kommunikativ die Richtung für die Ausserwirkung auf. Damit werden Themen sichtbar und lebendig, und so kommen teilweise überraschende Lösungsansätze auf den Tisch. Nicht selten ist der beschlossene Weg dann ein ganz anderer als ursprünglich gedacht.

intosens steuert und beeinflusst die Erarbeitung der Strategien und Massnahmen und überträgt sie je nach Bedarf in kooperative Prozesse.

» Stadt-/Areal-/Immobilienkonzeption

Die Konzeption bildet die tragende Säule für die Entwicklung des Perimeters.

Mögliche Inhalte der Konzeption sind:

  • tragende Idee
  • Markenkern / Botschaft
  • Positionierung / Neuausrichtung
  • Erfolgspositionen
  • Zukunftsvorstellungen / Vision
  • Philosophie (Werthaltung)
  • Strategie zur Umsetzung der konzeptionellen Ideen
  • Nutzungsmix, Nutzungsanordnung, Synergieaufbau
  • Festlegen identitätsstiftender Merkmale und Identitätstransfer

Die Konzeptionen von intosens sind immer Unikate! Mit ihrem Einsatz wird die Einzigartigkeit von Städten, Arealen oder Immobilien gestärkt.
Dabei werden unterschiedliche Fachdisziplinen und thematische Handlungsfelder vernetzt. Wohnen, Arbeiten, Versorgung, Bildung, Kultur, Freizeit, Verkehr, Umwelt usw. - alles ist möglich, jedoch stets unter der besondere Betonung der Nutzungs- und Identitätsentwicklung.

Oberstes Ziel der Konzeptionen ist, Raum, Nutzung und Identität in Einklang zu bringen!

Referenzprojekt intosens: Zentrumsentwicklung Egnach

» Projekt-Massnahmenkatalog

Der Projekt-/Massnahmenkatalog kommt insbesondere bei Innenstadt-/Zentrumsentwicklungen zum Einsatz. Mit dem Ziel, eine Vielfalt an zukunftsweisenden Projektideen umzusetzen, bringt sich intosens als Ideengeber ein.

Referenzprojekt intosens: Zentrumsentwicklung Visp

» Nutzungsprogrammierung

Im Fokus stehen die publikumsorientierten Nutzungen, die in Ausrichtung auf die gewählte tragende Idee ausgearbeitet und abgestimmt werden, wie z.B Nutzungsmix, Nutzungsniveau und Anbieterstruktur. Die passenden Anbieter werden  sorgfältig auf die Örtlichkeit abgestimmt. 

Die Nutzungsprogrammierung umfasst alle Nutzungsarten je nach Thematik:

  • Nutzungen im Erdgeschoss je nach Entwicklungsidee
  • Intensive Suche nach Ankermieter
  • Vielfalt durch Nutzungsmix, Nutzungsniveau und Anbieterstruktur
  • frühzeitige Implementierung der tragenden Idee 
  • Aussenraumgestaltung für flexible Nutzbarkeit

Referenzprojekt intosens: Dreispitz-Areal Basel

» Szenarienarbeit

Kern eines jeden Szenarios ist eine prägnante tragende Idee für die weitere Nutzungs- und Identitätsentwicklung.

Die Szenarienarbeit ist ein effizienter Weg, das spezifische Know-how und die Ideenarbeit von intosens mit den Anforderungen und Vorstellungen des Auftraggebers zu kombinieren.
Unser Bewertungsschemas zeigt detailliert die Vor- und Nachteile der einzelnen Szenarien auf und vereinfacht die Auswahl des Favoriten in Abstimmung mit dem Auftraggeber.

» Kooperative Innenstadtentwicklung

Die aktuellen Herausforderungen der Innenstadtentwicklungen sind komplex: Beklagt wird ihr allgemeiner Bedeutungsverlust, das sich ausweitende Ladensterben, die problematische Einbindung der Eigentümer und die schwierige Suche nach neuen Inhalten. Für diese Problemstellungen sind die Handlungsspielräume einzelner Akteure kaum ausreichend, kooperative Vorgehen drängen sich auf. Städte und Gemeinden müssen sich den neuen Herausforderungen im dreipoligen Zusammenspiel zwischen kommunalen Akteuren, Märkten und der Gesellschaft stellen.

intosens ag führt Städte und Gemeinden sowie private Verbände mit analytischem, externem Blick durch ihren kooperativen Prozess der Innenstadtentwicklung. Dies reicht von der Planung der Aufgabe über die Workshops bis zur Umsetzungsbegleitung konkreter Massnahmen. Ziel dabei ist, Innenstädte als Wirtschafts-, Versorgungs- und Erlebnisraum durch eine Bündelung der Kräfte attraktiv und zukunftsfit zu machen.

Referenzprojekt intosens: Innenstadtentwicklung Schaffhausen

» Stadtmarketing

Stadtmarketing ist ein kooperatives Instrument zur Förderung der Zukunftsfitness der Innenstädte. Es geht darum gemeinsam mit den Akteuren die Identität der Stadt und die Botschaften für die Vermarktung des «Produktes Stadt» herauskristallisieren. Aber sie auch die Umsetzung der Massnahmen einzubinden.

Das tiefe Know-how von Intosens im Stadtmarketing ermöglicht die Entwicklung von der Ausgestaltung der  Organisationsform bis hin zur Umsetzung konkreter Stadtmarktingmassnahmen.