Zielgerichtete Stadt- und Umfeldanalysen

Die spezialisierten Analysetools von intosens berücksichtigen harte, weiche und emotionale Faktoren. Letztere machen sehr oft den begehrten Mehrwert aus. Charakteristik, Nutzungsart und Nutzungsrhythmus, Image und Stimmung sind Ansatzpunkte, welche die spezifischen Themen bestimmen. Die Erkenntnisse werden in Strategielinien gebündelt und Handlungsfelder und Perspektiven erarbeitet. Damit wird die Grundlage für eine optimale Entwicklung bezüglich Nutzung und Identität geschaffen.

Intosens bietet im Schwerpunkt die folgenden Analysemodule an:

» Wahrnehmungsanalyse

Den Charakter und die Identität der Stadt (oder des Standortes) verstehen!

Eine Besonderheit von intosens. Die Wahrnehmungsanalyse setzt bei den räumlich-atmosphärischen Qualitäten eines Ortes an.

Wahrnehmungsanalysen entstehen mittels Begehungen, aus der Perspektive des Nutzers – analysiert wird, was für den Stadtbesucher tatsächlich wahrnehmbar ist. Mit dem unvoreingenommenen und geschärften Blick von aussen erfasst und dokumentiert intosens dabei die charakteristischen und identitätsprägenden Merkmale des definierten Perimeters und macht diese für eine positive Weiterentwicklung handhabbar. Hierzu zählen unter anderem: Identitätsträger, Raumgeborgenheit, Wesensmerkmale, Stimmungen, Mentalitäten, Unverwechselbares, Sympathieträger, aber auch atmosphärische und emotionale Störfaktoren.

» Versorgungsanalyse

Die Versorgungssituation der Stadt (oder des Standortes) verstehen!

Die Versorgungsanalyse ist darauf ausgerichtet, die Versorgungssituation eines definierten Perimeters (z.B. Innenstadt) zu verstehen und Handlungsbedarf und Entwicklungspotenzial zu erkennen.

Dafür werden Feldaufnahmen gemacht, die Flächen und Umsätze der Anbieter (Detailhandel, Gastronomie) geschätzt und das Kräfteverhältnis verschiedener Standorte gegenübergestellt. Weiter wird das Einzugsgebiet in die Betrachtung einbezogen und die vorhandene Versorgungszentralität und Kaufkraftabschöpfung aufgegliedert nach unterschiedlichen Angebotsbereichen aufgezeigt und kritisch analysiert.

Die Versorgungsanalyse liefert fundierte Kenntnisse über Positionierung, Charakteristik, Stärken und Schwächen der Versorgungsleistung des betrachteten Perimeters. Entwicklungspotenziale werden erkannt, der Handlungsbedarf für eine zukunftsfitte Ausrichtung des Versorgungsangebotes wird sichtbar und gezielte Projekte lassen sich ableiten.

» Standortprofil

Die Zahlen der Stadt (oder des Standortes) verstehen!

Über detaillierte statistische Analysen werden die Charakteristik und die Typologie der Gemeinde veranschaulicht. Strukturen, Zusammenhänge sowie Stärken und Schwächen der wichtigsten beeinflussbaren Bereiche Bevölkerung, Wohnen, Wirtschaft, Versorgung, Mobilität und Finanzen werden offengelegt und mit anderen Gemeinden, der Region und den schweizweiten Durchschnittswerten verglichen. Die Ergebnisse werden zusammengeführt und interpretiert. 

» Befragung / Experteninterviews

Die Akteure der Stadt (oder des Standortes) verstehen!

intosens bietet schriftliche Befragungen sowie Experteninterviews mit Anbietern (Detailhandel, Gastronomie, Hotellerie usw.), Eigentümern, aber auch Gewerbebetrieben (Industrie, Dienstleistungen) an.

Die Inhalte der Befragungen und Interviews werden stets spezifisch auf die Ausgangssituation und Problemstellung zurechtgeschnitten. Zum Kern zählen in der Regel Befindlichkeiten und Perspektiven sowie die Gewichtung von relevanten Standortfaktoren aus dem harten und rationalen sowie dem weichen und emotionalem Bereich, woraus sich Handlungsbedarf und Projektideen ableiten lassen.

» Umgebungsanalyse

Die Einbindung des Perimeters in das Umfeld verstehen!

Strukturen, Gegebenheiten, Zusammenhänge sowie Wechselwirkungen im räumlichen Umfeld des Projektperimeters werden über Ortsbegehungen und eigenen Recherchen aufgedeckt und beurteilt.

Inhalte können unter anderem sein:

  • Lage, Infrastruktur und Erschliessung
  • Bauliche Strukturen und räumliche Beziehungen
  • Nutzungswechselwirkungen und -abhängigkeiten 
  • Baurechtliche Rahmenbedingungen
» Machbarkeitsstudien

Intosens bietet Machbarkeitsstudien an, welche bereits in einer Frühphase der Entwicklung eng mit der konzeptionellen Arbeit verwoben werden. Damit wird sichergestellt, dass die gesetzten Ziele der Nutzungs- und Identitätsentwicklung auch tatsächlich erreicht werden.

Die Machbarkeitsstudie gibt bei Areal- und Immobilienentwicklungen Sicherheit über richtiges Mass und Volumen, über Ertragsmöglichkeit, über die mögliche Organisation der Frei- und Nutzflächen, über die Erschliessungsart und über Anforderungen an Energie und Boden. Damit stellt die Machbarkeitsstudie eine wichtige Grundlage für die Konkretisierung der Konzeption und gegebenenfalls für die Durchführung eines Wettbewerbs dar.