«Weitblick» Solothurn

Entwicklungskonzept Areal «Weitblick»

Auftraggeber

Stadt Solothurn, Stadtplanung 

Arbeiten intosens

Standortprofil
Nutzungsanalyse
Wahrnehmung
Strategie Arealentwicklung
Konzeption «Weitblick»

Entwicklungsabsicht

Nutzergerechte Arealentwicklung 

Arealfläche

175'000 m2

Nutzungsmix

NUTZUNGSSPLIT WEITBLICK-NORD

Wohnen 60%, Bildung 10%, Verwaltung 5%, kulturelle Nutzungen 5%, publikumsorientierte Nutzungen 15%, Sondernutzungen 5% (versiegelte/bebaute Fläche 40%, unbebaute Fläche 60%)

NUTZUNGSSPLIT WEITBLICK-SÜD

Gewerbenutzungen 20%, Büro/Dienstleistung 40%, Wohnen 40% (versiegelte/bebaute Fläche 60%, unbebaute Fläche 40%)

ZWISCHENNUTZUNG PRODUKTIVE STADTLANDSCHAFT

Die Produktive Stadtlandschaft entwickelt sich spontan und kontinuierlich. Hier kann keine Nutzungszuordnung vorgegeben werden (versiegelte/bebaute Fläche 10%, unbebaute Fläche 90%)

WOHNEN VERHÄLTNIS

Miete 40%, Gemeinnütziger Wohnungsbau 30%, Eigentum 30%

Langfristigkeit als Chance

Das Weitblick-Areal ist für die Stadtentwicklung Solothurn ein Schlüsselareal. Zentrumsnah gelegen, nahezu unbebaut und in seiner Grösse einzigartig weist der Weitblick bedeutende Alleinstellungsmerkmale auf. Hinzu kommt die gute Anbindung an den Öffentlichen Verkehr, Autobahn und Stadttangente. Daher überrascht es wenig, dass das Areal für Investoren potenziell interessant ist.

Die entscheidende Frage ist aber: Wie wird ein solches Areal aus Sicht aller Beteiligten und zum Wohle der Stadtgesellschaft am besten entwickelt? Seitens der Stadt Solothurn kann es nicht das Ziel sein, das gesamte Areal in «investorenfreundliche» Baufelder zu parzellieren und Einzelteile so rasch wie möglich zu veräussern.

Vielmehr bedarf es einer übergeordneten, langfristigen Entwicklungsvision. Was im Weitblick realisiert wird, wird auch die kommenden Generationen betreffen. Das Entwicklungspotenzial des Areals aus Sicht der Stadt ist entsprechend gross und bietet ihr die Chance, die eigene Positionierung zu verfeinern oder etwas zu verlagern. Dementsprechend lohnt es sich, umfassend eine Arealentwicklung sorgfältig vorzubereiten und einzuleiten, damit Politik und Verwaltung selbst wissen, wie sich das Weitblick-Areal gesamtheitlich entwickeln soll und verbindliche Rahmenbedingungen für Investoren setzen.

Das «Entwicklungskonzept Weitblick» nimmt sich diesen komplexen Fragestellungen an und zeigt auf, was im Areal wie geplant und realisiert werden soll.

Zurück